+46 722 662569 +38 050 3487636

Behandlungs- und Korrekturmethoden der NORMOTROPHEN Narben

Behandlungs- und Korrekturmethoden der NORMOTROPHEN Narben

Unter Mikrodermabrasion versteht man eine Hautabschleifung im Narbenbereich mittels Aluminiumoxid Mikro-Kristalle (Al2O3). Mit Hilfe des Vakuums wird der Aluminium-Sand auf die Oberfläche der Haut geblasen und einzelne Teilchen werden in der Problemzone eingeprägt, anschließend wird er in einen anderen Behälter eingesaugt. Dabei wird der Narbenboden dank des Vakuums an die Oberfläche gezogen (Abb.1). Die Methode erfordert keine Narkose, die Erholungsphase beträgt ca. 4-10 Tage. Der Patient fällt also nicht aus dem öffentlichen Leben aus. Diese Methode wird in einigen Ländern auch als „Wochenendprozedur“ bezeichnet. Um sichtbare Ergebnisse zu erzielen, müssen 3-5 Behandlungen alle 3 – 4 Wochen durchgeführt werden.

Abb.1. Frische normotrophe narben vorher und nachher 3 Mikrodermabrasion Behandlungen  

Collagen Induction Therapy oder Microneedling / Dermaroller Therapy. Bei der Anwendung des derma roller (Abb. 2) oder Dermapen entstehen in der Haut hunderte von mikroskopischen Kanälen. Infolge der komplizierten aufeinanderfoldenden Reaktionen des Heilungsprozesses (Hämostase – Entzündung – Proliferation – Umbau) „flicken“ spezielle Hautzellen, Fibroblasten, die durch die Dermaroller-Nadeln verursachten winzigen Kanäle. In den letzten werden Kollageninseln synthetisiert, die sich zueinander ziehen und allmählich die Narben- und Dehnungsstreifenränder näher bringen.

Abb.2. Collagen Induction Therapy mit Dermaroller

Somit wird einerseits eine elastische Stütze aus dem jungen elastischen Kollagengewebe gebildet, andererseits verringert sich die Breite der atrophen Narben / Dehnungsstreifen aufgrund ihrer Kontraktion und Ausstoßung des Narbenbodens an die Hautoberfläche (Abb. 3).

Abb.3. Microneedling  Narbenbehandlung vorher und nachher. Die Narbe im Bereich der rechten Augenbraue

Narbencremes.  Je nach Stadium der Narbenbildung werden verschiedene Salben, Cremes und Gele verwendet: mit antibakterieller Wirkung, diejenigen, die den Blutkreislauf normalisieren, Kollagensynthese verlangsamen oder stimulieren, die Wundumgebung verdünnen, das Immunsystem im Wundbereich stärken, usw.  Zu diesem Zweck werden Kelo-cote, Dermatix, Strataderm, MedGel, Kelofibrase, ScarGuard, Contractubex, Aldara, u.a. verwendet. Definitiv ist in jedem einzelnen Fall bei der Auswahl von Narbencremes, Salben und Gele eine ärztliche Beratung erforderlich, da bei der Anwendung von einigen Medikamenten der positive Effekt auf den Zustand der Narbe nicht nur ausbleibt, sondern sogar beeinträchtigt wird. In der Regel wird die Salbentherapie entweder gleichzeitig oder nach dem Einsatz von apparativen Behandlungsmethoden angewendet.

Kosmetische Behandlungen. Befeuchtung. 
In der jüngeren Vergangenheit wurde eine frische Verletzung mithilfe von Kaliumpermanganat-Lösung (KMnO4) bearbeitet. Dabei entstand eine Kruste, unter sich eine Narbe bildete. Heutzutage bestehen keine Zweifel mehr, dass sich eine grobe Narbe unter der Kruste bildet. Der Wundheilungsvorgang muss im feuchten Milieu stattfinden – dann migrieren die Zellen frei, teilen sich und erhalten notwendige Information voneinander.  Für die Wundbefeuchtung werden verschiedene Applikationsmittel angewendet, die für die Feuchtigkeitsbewahrung im Bereich der sich bildenden Narbe geeignet sind.

Abb.4. Normotrophe Narbe auf der Nase vorher und nachher den Kombinationsbehandlungen mit Befeuchtung

Peelings. Der Terminus „Peeling“, abgeleitet vom englischen „to peel“, umfasst Begriffe wie „pellen“, „exfoliieren“, „abschuppen“. Daher wird im breiten Sinne jeder mit der Exfoliation (Abschuppung) der Epidermis und der oberen Dermisschichten verbundene Prozess als Peeling betrachtet. Der Einwirkungstiefe nach werden alle Peelings unterteilt in:

  1. Oberflächliches Peeling – umfasst mehrere Schichten von abgestorbenen Hautzellen;
  2. Mitteltiefes Peeling – umfasst die gesamte Dicke der Hornschicht;
  3. Tiefes Peeling – umfasst die gesamte Dicke der Epidermis, bis zur Grenze der basalen Schicht und der papillären Dermis, mit dem Eindringen in die retikuläre Dermis.

Abb.5. Normotrophe Narbe auf der Nase vorher und nachher Kombinierte Entfernung durch TCA Peeling und Mikrodermabrasion